Starb diese Frau an den Folgen eines Herzinfarkts am Tag nach ihrer Covid-Impfung?


Die Mutter von Marty Logan wurde am 16. Februar gegen Covid geimpft. Am Tag danach ist sie gestorben. Marty erklärt in einem auf YouTube geposteten Video, wie der Impfstoff von Moderna seine Mutter getötet hat.

Er sagt, dass die Gerichtsmediziner keine Autopsie durchführen wollten und den Tod unter Corona abschreiben wollten. In der ursprünglichen Sterbeurkunde steht, dass seine Mutter an „Herzversagen“ gestorben ist. Marty ließ eine Autopsie durchführen und was kam dabei heraus? Es gab überhaupt keine Herzinsuffizienz. Es gab keinen Herzinfarkt. Kein Hub. Kein Aneurysma. „Gott sei Dank haben wir eine Autopsie durchführen lassen.“

Die Autopsie ergab, dass ein Leberversagen vorlag. Kurz vor ihrem Tod muss sie sehr kurzatmig gewesen sein und sich gefühlt haben, als würde sie erwürgt werden, wurde ihm gesagt.

Der Pathologe meldete den Todesfall an die VAERS, die unerwünschte Reaktionen auf Impfstoffe in den Vereinigten Staaten sammelt. Dabei betonte der Pathologe, dass es sich um eine unerwünschte Reaktion auf den Impfstoff, in diesem Fall beim Impfstoff Moderna, handelt.

„Meine Mutter wurde am 31. Januar negativ auf Corona getestet. Sie erhielt den Corona-Impfstoff am 16. Februar. Ich habe an diesem Abend mit ihr zu Abend gegessen. Wir hatten Zwiebelringe. Wir haben eine Margarita getrunken. Am nächsten Tag ist sie tot umgefallen. Das sind die Fakten. Wissen ist Macht.“