Wer ist Prof. Luc Montagnier?


Dr. Luc Montagnier, ein französischer Virologe und Forscher, erhielt 2008 den Nobelpreis für Medizin für seine Entdeckung des Humanen Immundefizienz-Virus (HIV). Er erforschte die elektromagnetischen Signale der DNA und untersuchte die Wirkung dieser Signale auf Wasser und die Auswirkungen auf therapeutische Strategien bei Patienten mit chronischen Krankheiten.

Er wurde Ehren-Forschungsdirektor am C.N.R.S. und dann emeritierter Professor am Institut Pasteur in Paris, wo er viele Jahre lang die Abteilung für Virus-Onkologie leitete.

Er ist Präsident der World Foundation for AIDS Research and Prevention:


Seit mehreren Jahren sorgt er in der wissenschaftlichen Gemeinschaft für Aufsehen, weil er sich gegen Impfstoffe ausspricht und die Meinung vertritt, dass ein gutes Immunsystem ausreicht, um sich vor AIDS zu schützen.

Jetzt sorgt er erneut für Aufsehen in der wissenschaftlichen Gemeinschaft wegen seiner radikalen Position gegen COVID-Impfstoffe und wegen seiner Theorie über den Ursprung des Coronavirus.

“ Ich fühle mich frei, neue Bereiche zu erforschen, auch wenn sie umstritten sind.

Er verteidigt die Theorie, dass die COVID-19-Impfstoffe in verschiedenen Teilen der Welt neue Varianten hervorbringen:

„Die neuen Varianten sind eine Folge der Impfung. Man sieht es in jedem Land, es ist das Gleiche: Auf die Kurve der Impfungen folgt die Kurve der Todesfälle“, sagt Prof. Luc Montagnier.

Er erklärt, dass die neuen Varianten durch die von den Antikörpern vermittelte Selektion infolge der Impfung entstanden sind. Er fügt hinzu, dass Menschen innerhalb weniger Monate oder Jahre nach einer COVID-19-Impfung an „Antikörper-abhängigem Enhancement (ADE)“ sterben werden.

Er sagte, dass Epidemiologen dieses Phänomen, das als „Antikörper-abhängiges Enhancement“ bekannt ist, zwar kennen, aber „verschweigen“.

„Die Massenimpfung ist sowohl ein wissenschaftlicher als auch ein medizinischer Fehler. Es ist ein inakzeptabler Fehler. Das werden die Geschichtsbücher zeigen, denn es sind die Impfungen, die die Varianten schaffen“.

Er erklärt auch, dass das Coronavirus ein im Labor manipuliertes Virus ist, das aus dem Labor in Wuhan stammt, das sich seit den frühen 2000er Jahren auf diese Coronaviren spezialisiert hat. Er beschuldigt sogar „Molekularbiologen“, HIV-RNA-Sequenzen in ein Coronavirus einzufügen, „wahrscheinlich“ mit dem Ziel, einen Impfstoff gegen AIDS zu finden.

Jetzt, im August 2021, nutzen Anwälte aus mehreren Ländern seine eidesstattlichen Erklärungen vor dem Internationalen Strafgerichtshof (IStGH), um Regierungen in aller Welt und ihre Berater der Beteiligung an Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Verstößen gegen den Nürnberger Kodex zu beschuldigen.

Weitere Informationen über Luc Montagnier:



Einige seiner wichtigsten Videos:

https://odysee.com/@Sasquatch:6/Luc-Montagnier-On-The-Vaccine:4

https://odysee.com/@sarahwestall:0/Montagnier:1

https://www.bitchute.com/video/XxTOEOpjG7ag/