Kontaminierung der Bevölkerung mit Biowaffen?


Certificate of vaccination - COVID-19

Der Autor dieser Analyse diente im Kommando für taktisches Führungstraining der Schweizer Armee. Spezialgebiet CBRNE: Defense against Chemical, Biological, Radiological, Nuclear Threats and Explosives.

Forscher bestätigen

Wissenschaftliche Untersuchungen italienischer Forscher bestätigen: mRNA-Injektionen, PCR-Teststäbchen und Gesichtsmasken sind mit gefährlichen Nanopartikeln und Mikrofasern kontaminiert. ModeRNA-Injektionen enthalten (s. Seite 20) zudem potente Gifte wie SM-102. Dies zeigt: Hinter Corona verbirgt sich eine weltweite und breit gefächerte militärische Kampagne. Wir benötigen dringend eine militärische Gegenkampagne auf höherer Ebene. Auf die Armeeführung können wir nicht zählen. Beten Sie. (Siehe Anhänge 1 und 2 am Ende)

Diese kritische Auseinandersetzung exponiert die Schlüsselelemente der gegnerischen Strategie. Sie richtet sich an die Verfassungstreuen in Militär, Polizei, Politik, Behörden, Forschung, Wissenschaft, Unternehmen und Wirtschaftsverbänden aller Nationen.

 Gates pädo-kriminellen Kontakte

Am 15. Mai 2020 suchte die Neue Zürcher Zeitung, das führende Printmedium der Schweiz, den Autor zu diskreditieren oder zu unterstützen: Wie ein Netz aus Corona-Skeptikern in der Schweiz Protest-Stimmung schürt. (Siehe ‚Anhang 3‘ am Ende)

NZZ-Redaktor Dr. Daniel Gerny weicht einer sachlichen Diskussion geschickt aus. Auch Chefredaktor Eric Gujer weiss, dass die NZZ in einer echten Diskussion der hier dargelegten Fakten und Quellen nur verlieren kann. Mit Pauschalargumenten und persönlichen Angriffen gegen die Mitglieder der Abstimmungskomitees gegen das Epidemiengesetz 2013 und sein Schwestergesetz, das Tierseuchengesetz 2012, suchen sie vom Thema abzulenken und das chinesische Corona-Narrativ der WHO sowie ihren heimlichen Chef Bill Gates zu schützen – und somit auch Gates pädo-kriminellen Kontakte.

Im September 2020 hat bei der NZZ ein erfreuliches Umdenken stattgefunden: «Was, wenn am Ende die “Covidioten” recht haben? Der neue Tenor: Wer überall “Covidioten” sieht, verbreitet Verschwörungstheorien. Es ist verführerisch, Andersdenkende als “Verschwörungstheoretiker” zu diffamieren. Die Politik sollte nicht in diese Falle tappen.»

Inzwischen lassen milliardenschwere Geldgeber über NZZ & Co wieder das Narrativ des militärischen Gegners verbreiten.

Die “Impfstoff”-Hersteller und ihre Kollaborateure in Politik, Behörden, Wissenschaft und Medien werden fälschlich behaupten, ein “bösartig mutiertes” SARS-CoV-2 Virus sei für die massenhaften Kranken und Toten durch Blutgerinnsel, Krebs, Tumore, Zytokinstürme mit multiplem Organversagen verantwortlich. Dabei lässt die gegnerische Kampagnienführung die Kranken und Toten in bewährter Weise mittels falsch-positiver PCR-Tests in “Covid-19-Kranke” und “Covid-19-Tote” verwandeln. Sie plant, ihre Biowaffen-Opfer zur Erzeugung einer extremen Massenpanik zu nutzen sowie als Rechtfertigung für obligatorische Massen-Tests, Massen-Injektionen und die Deportation von “krankheitsverdächtigen”, “terrorverdächtigen” (ungeimpften) Patrioten ins Feld zu führen.



“Mutierten Killervirus”

Die gegnerische Kampagnenführung sucht mit möglichst vielen schwerstkranken und toten Kindern maximale Schockwirkung zu erzeugen. Damit die Eltern die Propaganda vom “mutierten Killervirus” (die Andromeda Variante) als Todesursache akzeptieren, dürfen sie nicht erfahren, dass ihre Kinder mit Biowaffen “getestet” und “geimpft” wurden. Deshalb lässt der Gegner Kinder ab 10 Jahren für “urteilsfähig” erklären und in Schulen etc – auch gegen den Willen der Eltern – heimlich “testen” und “impfen”. Der Gegner will die geschockten Eltern medienwirksam missbrauchen, um seiner Corona Propaganda und seinen Forderungen nach knallharten Massnahmen Nachdruck zu verleihen:

Kontaminierung der Bevölkerung mit Biowaffen

Der Swiss Enabling Act / das Covid-19-Ermächtigungsgesetz 2020 schafft als Erweiterung des Epidemiengesetzes 2013 die verfassungswidrige “Rechtsgrundlage” für eine subversive Machtübernahme durch den militärischen Angreifer. Der Swiss Anti-Patriot-Act / das PMT Terror-Gesetz 2020 soll dem militärischen Angreifer ermöglichen, all jene verhaften zu lassen, die sich seiner laufenden Machtübernahme in den Weg stellen.

Aus militärischer Sicht ist von höchster Priorität, die gegnerische Kampagne zu kontern. Stoppen wir die Erzeugung einer weltweiten tödlichen “Pandemie” durch Kontaminierung der Bevölkerung mit Biowaffen, die als “Impfstoffe” und “PCR-Tests” getarnt sind. Zugleich gilt es weitere Lockdowns zu verhindern und so unsere Wirtschaft vor der Übernahme durch den Gegner zu schützen. Wie gesagt, auf die Armeeführung können wir dabei nicht zählen.

Erst wenn wir international zusammenarbeiten, können wir den laufenden Genozid und die verdeckte Machtübernahme durch das Network of Global Corporate Control kontern. Deshalb präsentiert diese Schweizer Referendums- und Kampagnen-Website das Thema Corona symbolisch unter den vereinigten Flaggen Deutschlands, der Schweiz und Österreichs.

Anhänge

1. COVID-19-Impfstoffe: Update zu Allergischen Reaktionen, Kontraindikationen und Vorsichtsmaßnahmen


2. Sicherheitsdatenblatt


3. Impfgegner, rechte Patrioten und esoterische Globalisierungskritiker