Brutale Folter nur weil er keinen Mundschutz trug?


Ein Mann in Indien behauptet, die Polizei hämmerte Nägel in seine Hände und Füße als Strafe dafür, dass er erwischt wurde, keine Gesichtsmaske zu tragen.

Polizisten haben brutale Folter zugefügt

Ein Video des Mannes, der vor Schmerzen weint und dem ein großer Nagel aus der Hand ragt, wurde auf Twitter gepostet, wobei die Person erklärt, dass Polizisten der Polizeistation Baradari in Bareilly ihn körperlich angegriffen haben, bevor sie ihm die brutale Folter zugefügt haben.

Ein Polizeipräsident von Bareilly gab daraufhin eine Erklärung ab, in der er ankündigte, dass die Vorwürfe untersucht würden.


Letzten Monat wurde die Polizei in Indore auch dabei erwischt, wie sie rücksichtslos auf einen 35-jährigen Mann eintrat und ihn mit Füßen trat, der auf dem Weg war, seinen Vater im Krankenhaus zu besuchen.


Im Hintergrund ist eine Kinderstimme zu hören, die nach „Papa“ schreit, während der Mann weiterhin von der Polizei brutal angegriffen wird.

Disziplinierung für Touristen

Auch am Marine Drive in Mumbai wurden Personen, die gegen die Gesichtsmaskenregel verstoßen hatten, gezwungen, in der sengenden Sonne strafende Übungen zu absolvieren, während sie Gesichtsmasken trugen.

Wie wir Anfang des Jahres berichteten, haben die Behörden auf Bali auch eine Form der Disziplinierung für Touristen eingeführt, die ohne Gesichtsmaske erwischt wurden, indem sie gezwungen wurden, in der Öffentlichkeit Liegestütze zu machen.