Frankreich: Verrät Bruno Le Maire den Gesundheitspass?


Bruno Le Maire erschien Ende August vor dem MEDEF zur Eröffnungssitzung des „REF“, der ehemaligen Sommeruniversität, die nun ein unverständliches Akronym trägt.

Rede von Bruno Le Maire auf der MEDEF-Konferenz

Seine 15-minütige Rede, die auf eine lange Rede von Geoffroy Roux de Bézieux folgte, bestand aus allen in der Kaste modischen Plattitüden, von Platons Höhle bis zu den Vorteilen des wissenschaftlichen Fortschritts, einschließlich der Energiewende, der wissenschaftlichen Wahrheit und der notwendigen Versöhnung von Freiheit und Gemeinwohl, und erlaubte uns, einige wertvolle Informationen über den Gesundheitspass zu erhalten… Die Wahrheit kommt immer aus dem Mund von Bruno Le Maire.

Man muss sich unbedingt die Rede von Bruno Le Maire auf der MEDEF-Konferenz anhören, um die Realität der Ängste zu verstehen, die die Regierung heute umtreiben. In 15 Minuten hat der Wirtschaftsminister in der Tat inmitten seiner üblichen Plattitüden einige Wahrheiten ausgesprochen, die von der Regierung bisher geschickt versteckt wurden. Und diese Wahrheiten verdienen es wirklich, berücksichtigt zu werden.

Das Ballyhoo der wirtschaftlichen Erholung

Wie üblich schwärmte Bruno Le Maire von der anhaltenden wirtschaftlichen Erholung, mit einer sehr ermutigenden Richtung des Konsums, einer Wachstumsprognose von 6 % und einer Rückkehr zur wirtschaftlichen Aktivität des Jahres 2019 (das ein so mittelmäßiges Jahr war, dass sich Deutschland dort fast in einer Rezession befand, wir erinnern uns) bereits Ende 2021, als ob alles gut laufen würde.

Wenn man bedenkt, dass der Rückgang des BIP im Jahr 2020 mehr als 8 % betrug und dass Bruno Le Maire für 2021 ein Wachstum von 6 % erwartet, fragt man sich, wie es sein kann, dass die Aktivität von 2019 mit einer Differenz von mindestens 2 BIP-Punkten zwischen den beiden Jahren wieder erreicht wird. Aber man nimmt an, dass für Geoffroy Roux de Bézieux, selbsternannter Freund der wissenschaftlichen Wahrheit und Verantwortung, und seine MEDEF-Gefolgsleute diese Art der Erinnerung an die offiziellen Lügen belanglos ist. Sie sind seriöse und glaubwürdige Leute, verglichen mit den unverantwortlichen Kritikern der Regierungsmitteilungen. Die hochfliegende Arithmetik der Frage, wie 8 – 6 eine 0 ergeben kann, erreicht sie nicht.

Anerkennung der Dauer der Krise

Während weder Geoffroy Roux de Bézieux noch Bruno Le Maire es für sinnvoll hielten, ihre Vorstellungen über die Rückzahlung der riesigen COVID-Schulden zu erläutern (auch dies ein Detail, das seriöse und glaubwürdige Menschen nicht beschäftigen sollte), erklärte der Minister klar und deutlich, dass die Gesundheitskrise noch mehrere Jahre andauern würde und dass wir einen langen Krieg führen müssten.

Wirklich? Aber wir dachten, dass die Impfung von 80 % der Bevölkerung „DIE“ magische Lösung für das Problem sei. Wurden wir belogen? Würden die zig Milliarden, die für den Kauf von Impfstoffen ausgegeben wurden, nicht das Problem des Virus ein für alle Mal lösen?

Wir verstehen vor allem, dass es sich in dieser Gesundheitskrise die herrschende Kaste und die sie umgebende Bürokratie bequem gemacht haben. Der permanente Notstand ist eine viel bequemere Regierungsform als die Demokratie. Die Menschen mit Viren zu terrorisieren, muss eine bemerkenswerte Freude an der Macht sein.

Wir wissen auch, dass der Gesundheitspass für die Ewigkeit gemacht ist! Auch wenn Geoffroy Roux de Bézieux eine rasche Abschaffung des Gesundheitspasses gefordert hat, offenbaren die Worte von Bruno Le Maire die wahren Absichten einer Strategie, die sich radikal gegen die Freiheit richtet: die virale Situation für mehrere Jahre auszunutzen, um die digitale Identität für alle Handlungen des gesellschaftlichen Lebens unabdingbar zu machen.

Die Verlängerung des Gesundheitspasses über den 15. November hinaus und seine Beibehaltung „für mehrere Jahre“ ist bereits beschlossen, und Bruno Le Maire macht daraus keinen Hehl. Man fragt sich nur, wie die Teilnehmer des MEDEF-Treffens angesichts der offiziellen Erklärungen, bei denen der Gesundheitsvorwand immer unglaubwürdiger wird, so apathisch sein können.

Die Kosten des Gesundheitspasses im Mittelpunkt der Debatte

Während Bruno Le Maire vor einigen Tagen behauptete, das Gesundheitspass habe den Umsatz der Restaurants um 5% gesteigert, hielt er vor dem MEDEF eine ganz andere Rede. Es muss gesagt werden, dass Geoffroy Roux de Bézieux eine großartige Arbeit geleistet hat, indem er all das Gute, das er vom Gesundheitspass hält, erklärte, aber den starken Umsatzverlust beklagte, den dieses System der Diskriminierung in einigen Sektoren verursacht hat.

Auch hier fragt man sich, mit welcher Hypnose die Unternehmer akzeptieren können, von einem Verfechter von freiheitsfeindlichen Maßnahmen vertreten zu werden, die ihre Tätigkeit und ihren Wohlstand torpedieren.

Bruno Le Maire kündigte an, dass am Montag ein Treffen mit Vertretern der vom Gesundheitspass torpedierten Sektoren stattfinden wird. Na, na, na, dieses digitale Identifizierungsinstrument am Eingang von Restaurants wäre also nicht der große Erfolg, den die Regierung behauptet? Es würde die Unternehmen sogar in Schwierigkeiten bringen?

Apathie angesichts der Inkohärenz der Regierung

Lassen Sie uns rekapitulieren! Bruno Le Maire kam, um dem MEDEF zu erklären, dass das Wachstum in Frankreich 2021 bei 6 % liegen werde, nachdem es 2020 um mehr als 8 % zurückgegangen war, und dass man daher bis Ende des Jahres von einer Rückkehr zur Normalität sprechen könne. Er warnte jedoch, dass die Gesundheitskrise noch mehrere Jahre andauern werde. Er räumte ein, dass die Gesundheitskarte den Händlern Umsatzeinbußen beschert, aber er kündigte ihre Verlängerung, um nicht zu sagen ihre dauerhafte Einführung an. Und die Bosse applaudieren, weil es ein Zeichen von Intelligenz ist, den Unsinn der Regierung zu schlucken; die offizielle Propaganda anzuzweifeln ist ein Zeichen von Verschwörungstheorie und Obskurantismus.

Das ist es, was man die Zombifizierung der öffentlichen Meinung nennt.